Aller au contenu. | Aller à la navigation

Outils personnels
Genève Instruction publique Espace pédagogique Post-obligatoire                                                       Messagerie EDU    MEMO école    MEMO maison
Se connecter
Navigation
Vous êtes ici : Accueil / ALLEMAND / SEQUENZEN im SPRACHLABOR / CFPCOM Nicolas-Bouvier / Collège - 4 / 402 aldf Schemel 2011-2012

402 aldf Schemel 2011-2012

Arbeit im Multimediaraum, CEC Nicolas-Bouvier, Deutschunterricht mit der G4 von Florian Schemel, 2011-2012.

Hier ist das Programm von heute:

Sequenz 9 (4.Mai 2012)

Besprechen Sie mithilfe folgender Links Ihre Hauslektüre mit Ihren Lektüren-Partnern

  • Interessante Links zu den Hauslektüren

 

 

Sequenz 8 (19. März 2012)

 

Sequenz 7 (6. März 2012)

 

Sequenz 6 (13.-14.10.2011)

  • Schreiben : Beantworten Sie die Fragen auf dem Blatt

 

 

Sequenz 5 (29-30.09.2011):

  1. Schreiben : Korrigieren Sie Ihre Texte (Word-Datei Interligne 2, Police Grösse 14), die Sie bitte HIER deponieren . Ergänzen Sie dann Ihre Quizlet-Sets : Loggen Sie sich ein und tippen Sie Ihre eigene Liste weiter.
  2. Wortschatzwiederholung: Sets der Gruppe 402aldf
  3. Grammatikwiederholung : Genitiv - Präpositionen


Sequenz 4 (22-23.09.2011):

  1. Wortschatz : Anhand Ihrer Texten, ergänzen Sie Ihre Quizlet-Sets und setzen Sie sie in die Gruppe "402-élèves".
  2. Grammatikwiederholung: Irrealität : Übung 1 - Übung 2 Passiv mit Modalverb : Übung 3 Relativpronomen : Nominativ / Akkusativ (einfach) : Übung 4 - Übung 5 - Relativpronomen gemischt mit Präposition: Übung 6 - Übung 7 als Wiederholung (=> 100% erwartet...)
  3. Wortschatzwiederholung: Sets der Gruppe 402aldf
  4. Sprechen (Rollenspiel zu zweit, aufgenommen (=renregistré) : Ihre Eltern wollen, dass Sie ausziehen. Sprechen Sie mit ihnen.
      • Argumente der Eltern : teuer / kosten / die Last / Miete / zu viel Platz / Alter / selbständig / eigenes Leben der Eltern / Missverständnisse / stören / ...
      • Argumente des Jugendlichen : Abitur schaffen / zu Hause mithelfen / Miete zahlen / keine Wohnungen in Genf / Studium noch lang / gute Stimmung in der Familie/ (kein?) Geld / verdienen / Job finden / Nachhilfestunden geben ...


Sequenz 3 (15-16.09.2011):

  1. Schreiben : Verbessern / ergänzen Sie Ihre Texte, und schreiben Sie sie ins Reine (=au net) in eine Word-Datei (= fichier), die Sie für den Lehrer ausdrucken (= printen) oder ihm schicken. Interligne 2, Police Grösse 14. Ergänzen Sie dann Ihren ersten Quizlet-Set : Loggen Sie sich ein und tippen Sie Ihre eigene Liste weiter. Bitte zu Hause weitermachen, bzw. beenden.
  2. Wortschatz : Wichtiger Wortschatz zum Text "Wenn Kids nicht flügge werden"
  3. Sprechen (Rollenspiel) : Ihre Eltern wollen, dass Sie ausziehen. Sprechen Sie mit ihnen.
      • Argumente der Eltern : teuer / kosten / die Last / Miete / zu viel Platz / Alter / selbständig / eigenes Leben der Eltern / Missverständnisse / stören / ...
      • Argumente des Jugendlichen : Abitur / mithelfen / Miete zahlen / keine Wohnungen in Genf / Studium lang / gute Stimmung / Geld / verdienen / Job finden / ...


 

Sequenz 1 (1.09.2011):

  1. Wortschatz : Wichtiger Wortschatz zum Text "Wenn Kids nicht flügge werden"
  2. Schreiben : Verbessern / ergänzen Sie Ihren ersten Text, und schreiben Sie ihn ins Reine (=au net) in eine Word-Datei.
  3. Grammatik : Grammatik : Relativpronomen : Übung 1 - Übung 2

 

Pour trouver un item

 

  • Précisez la langue: allemand, anglais, italien, espagnol
  • Indiquez le niveau : A1, A2, B1, B2
  • Ajoutez l'activité : écouter, voir, écrire, parler
  • Préciser la compétence : grammaire, vocabulaire


Attention: des critères très précis suppriment des résultats