Aller au contenu. | Aller à la navigation

Outils personnels
Genève Instruction publique Espace pédagogique Post-obligatoire                                                       Messagerie EDU    MEMO école    MEMO maison
Se connecter
Navigation

Unterricht 7

Dativ, Briefe und mündliche Übungen

Guten Tag,

 

Hier ist das Programm:

 

Online-Wörterbuch

 

Teil 1: Grammatik


 

Teil 2: Ostern und Feste


Wortschatz zum Thema

Wortschatz zum Thema 2


Lesen Sie diesen Text und suchen Sie die wichtigsten Wörter im Internet. Beantworten Sie dann die Fragen auf Deutsch.


Ostern ist ein religiöses Fest. An Ostern feiern Christen das Fest der Auferstehung Jesu Christi von den Toten.

Ostern wird an einem Sonntag zwischen dem 22. März und dem 25. April gefeiert.

Ostern ist  das älteste  und  das wichtigste Fest für Christen . Alle anderen beweglichen Feste (z.B. Christi Himmelfahrt, Pfingsten, usw.) hängen  von Ostern ab.

Die Osterzeit beginnt am Aschermittwoch, der in Deutschland auch das offizielle Ende der Karnevalszeit bedeutet. Am Aschermittwoch beginnt für katholische Christen die 40-tägige Fastenzeit. Ursprünglich durften Katholiken kein Fleisch keine Eier  keine  Milchprodukte essen. Heute versuchen Katholiken aber wenigstens auf Süßes, Alkohol oder Zigaretten zu verzichten.

Die Karwoche beginnt eine Woche vor Ostern, mit dem Palmsonntag. Die Bibel erzählt , dass  Jesus  auf einem Esel in Jerusalem ankam. Dort legten die Leute Palmenblätter und Tücher und Kleider auf den Boden , sodass das Tier auf sauberem Boden lief. Am Palmsonntag gibt es immer noch  Prozessionen, Palmenblätter werden gesegnet.

Der Karfreitag ist der Gedenktag an das Leiden und Sterben Jesu am Kreuz. Daher ist es ein Tag der Trauer unter den gläubigen Christen.

Ostern wird aber weniger gefeiert als Weihnachten.

Ostern  kommt von  Ostarun . Ostarun ist der Name für ein  Frühlingsfest und eine Frühlingsgöttin im 8. Jahrhundert.

Seit über 300 Jahren erzählt man den Kindern, dass ein Hase am Ostermorgen im Garten bunte Eier versteckt.

Fast alle Kinder suchen am Ostertag mit ihren Eltern Eier im Garten, im Park oder im Wald. Die Tradition  kommt  wahrscheinlich vom Elsass in Frankreich. Eier und Hasen sind auch Symbole für den Frühling und die erwachende Natur. Der Hase ist  fruchtbar, weil er viele Junge bekommt. Das Ei ist der Ursprung des Lebens.

                                                               Nicole Walder CPLN-ET

 

a. Was feiert man zu Ostern?

b. Wann feiert man Ostern?

c. Warum ist Ostern das wichtigste christliche Fest?

d. Was ist Aschermittwoch?

e. Was ist der Palmsonntag

f. Was symbolisiert das Ei?

 

Schauen Sie dieses Video an (klicken Sie Link an). Was passiert, was machen die Leute mit Pilzen. Erzählen Sie kurz mit Ixilab.

Link

 

Pour trouver un item

 

  • Précisez la langue: allemand, anglais, italien, espagnol
  • Indiquez le niveau : A1, A2, B1, B2
  • Ajoutez l'activité : écouter, voir, écrire, parler
  • Préciser la compétence : grammaire, vocabulaire


Attention: des critères très précis suppriment des résultats